Ihr Fachanwalt für Strafrecht
Rechtsanwalt Knuth Pfeiffer

Rechtsanwalt Knuth Pfeiffer absolvierte das Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg und an der Universität Genf/Schweiz. Seit 1977 ist er als Rechtsanwalt zugelassen und führt seit 1995 den Titel „Fachanwalt für Strafrecht“. Neben seiner Dozententätigkeit für die Rechtsanwaltskammer (Ausbildung von Rechtsreferendaren) war er von 1995 bis 2017 Vorsitzender des Fachausschusses Strafrecht der Rechtsanwaltskammer.

Aktuelles

Newseintrag

Bewährung trotz mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs

In vielen Fällen lohnt sich die frühzeitige Beauftragung eines Strafverteidigers. So konnte es in einem Fall eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs eines 13 Jahre alten Mädchens Rechtsanwalt Knuth Pfeiffer gelingen, den 35-jährigen Tatverdächtigen, einem Mitarbeiter des Kinder-Mitmach-Zirkus „Zirkutopia“, von der Verhängung eines gegen diesen gerichteten Haftbefehls zu verschonen.

Weiterlesen


Newseintrag

Freispruch in einem Prozess wegen Vergewaltigung in 2 Fällen, in einem Fall nur eine geringe Freiheitsstrafe ausgesetzt zur Bewährung

Statt einer Freiheitsstrafe von mehr als 4 Jahren (ohne Bewährung) wegen 2-facher Vergewaltigung im besonders schweren Fall gem. § 177 Abs. 6 StGB erfolgte aufgrund der Verteidigungsleistung von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Knuth Pfeiffer durch Urteil des Amtsgerichts Kassel vom 25.6.18 lediglich eine Freiheitsstrafe von 9 Monaten, ausgesetzt zur Bewährung, für einen Fall. Im zweiten Fall erging ein Freispruch.

Weiterlesen


Alle News anzeigen
Artikel 1-3 von 20

Mitgliedschaft

  • Vereinigung Hessischer Strafverteidiger
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Deutsche Strafverteidiger e.V.

Ausgezeichnet

Rechtsanwalt Knuth Pfeiffer wurde in den Jahren 2013, 2014 und 2015 in dem FOCUS- Spezial „TOP-Rechtsanwalt“ unter der Rubrik „Strafrecht“ gelistet.

Engagierte Strafverteidigung
von A-Z

  • Sie werden von einer Hausdurchsuchung überrascht?
  • Ihnen wird überraschend ein Strafbefehl zugestellt?
  • Sie werden vorübergehend polizeilich festgenommen (oder schlimmer) in Untersuchungshaft genommen?
  • Sie erhalten eine polizeiliche Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung oder Zeugenvernehmung?

Dies sind einige der wesentlichen Ereignisse, die Sie aus der Bahn zu werfen drohen, wenn Sie sich nicht, so schnell es geht, anwaltlicher Hilfe bedienen. Keine Unterstützung irgendeines Rechtsanwalts sondern die Übertragung der Verteidigung an einen Spezialisten, also an einen Fachanwalt für Strafrecht.

Das gilt gleichermaßen, wenn sich das Ermittlungsverfahren gegen Ihr Unternehmen und gegen Sie als Geschäftsführer oder Vorstand richtet, z.B. in Ordnungswidrigkeitenverfahren, Steuerstrafsachen u.ä.

So schnell wie möglich handeln !

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Knuth Pfeiffer verfügt über eine jahrzehnte lange äußerst erfolgreiche Expertise und umfassende Rechtskenntnisse im materiellen Strafrecht wie im Prozessrecht.

Je früher Sie das Verteidigungsmandat erteilen, desto größer sind die Chancen, auf den Gang der polizeilichen und staatsanwaltlichen Ermittlungen in Ihrem Interesse Einfluss zu nehmen.

Rechtsanwalt Pfeiffer berät Sie, klärt Sie über Ihr Aussageverweigerungsrecht auf, erörtert mit Ihnen die Sie möglicher Weise belastenden Umstände aus der Ermittlungsakte, geht mit Ihnen die Verteidigungsvarianten durch, wägt die Erfolgsaussichten nach genauester Aktenkenntnis ab.

In vielen Fällen hat sich eine zeitige Vorlage einer umfassenden Verteidigungsschrift, -zumal in Wirtschaftsstrafsachen -, als im besonderen Maße geeignet erwiesen, den Gang und das Ergebnis des Ermittlungsverfahrens im Sinne der betroffenen Person positiv zu beeinflussen.

Oberstes Ziel für Rechtsanwalt Pfeiffer ist es dabei, unter allen Umständen die Erhebung einer Anklage durch die Staatsanwaltschaft zu vermeiden. Je nach Fallkonstellation kann dabei durchaus auch eine direkte Kontaktaufnahme zur Staatsanwaltschaft bzw. dem Gericht angesagt sein. Dies kann zu einer Verfahrenseinstellung wegen geringer Schuld, zu einer Verfahrenseinstellung gegen Zahlung einer Geldauflage, zum Erlass eines (schriftlichen) Strafbefehls, - anstelle einer Anklage -, führen.

Herr Rechtsanwalt Knuth Pfeiffer verteidigt Sie in sämtlichen prozessualen Etappen: Ermittlungsverfahren, gerichtliches Zwischenverfahren, Hauptverfahren vor allen Gerichten bundesweit, Berufungsverfahren, Revisionsverfahren. Auf seine jahrzehnte lange Erfahrung im Umgang mit Polizeibeamten, Staatsanwälten und Richtern können Sie bauen.

Strafverteidigung in folgenden Rechtsgebieten:

Wirtschaftsstrafverfahren

  • Unternehmen in der Insolvenz
  • Untreue/Betrug
  • Beitragsvorenthaltung
  • Korruptionsdelikte
  • Ausschreibungsbetrug

Weitere Delikte

  • Körperverletzung
  • Körperverletzung
  • Eigentumsdelikte, Diebstahl, Betrug,
    Unterschlagung etc.
  • Betäubungsmittel- (Drogen-)delikte
  • Sexualstrafsachen

Ordnungswidrigkeitenverfahren (Bußgeldverfahren) gegen Unternehmen und Unternehmensführung

  • Verstoß gegen kartellrechtliche Normen
  • Verstoß gegen Arbeitnehmerschutzvorschriften, z.B. ArbeitnehmerüberlassungsG, Schwarzarbeit
 

Kontakt

Knuth Pfeiffer
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
Querallee 38 . 34119 Kassel

Tel. +49 561 60285825
Fax +49 561 60285824
E-Mail: mail@ra-knuth-pfeiffer.de
Web: www.rechtsanwalt-knuth-pfeiffer.de